Landtagsabgeordneter Deniz Kurku

Moin zusammen,

geboren und aufgewachsen in unserer Stadt, habe ich für den Niedersächsischen Landtag kandidiert und wurde direkt in den Landtag gewählt. In Zukunft geht es mir darum, etwas zu bewegen und die Interessen Delmenhorsts stark zu vertreten.

Besonders am Herzen liegen mir der Ausbau von Bildungs- und Betreuungsangeboten, gute Arbeit und faire Löhne, eine gute Daseinsvorsorge und die Verbesserung der Infrastruktur.

Neben der inhaltlichen Arbeit lege ich vor allem Wert auf den ständigen Austausch mit vielen Menschen und zu unterschiedlichen Themen.

Es gibt vieles, für das es sich einzusetzen und zu arbeiten lohnt!

Ihr
Deniz Kurku, MdL

Deniz Kurku am Rednerpult

Für Delmenhorst und Niedersachsen

Am 11. November 2017 hat sich der 18. Niedersächsische Landtag konstituiert. Als Landtagsabgeordneter für Delmenhorst werde ich in der neuen Legislaturperiode daran mitarbeiten, die Politik für Niedersachsen und unsere Stadt sozial gerecht zu gestalten.

Deniz Kurku im Gespräch

Ich bin für Sie da!

Nichts geht über das persönliche Gespräch. Bei Fragen, Anregungen oder Kritik können Sie mich gern kontaktieren. Ich melde mich bei Ihnen so schnell wir möglich.
Meine Kontaktdaten finden Sie hier: Kontakt

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.

Meldungen

Deniz Kurku und Axel Brammer bei OFFIS

Besuch des OFFIS-Institutes in Oldenburg

Die Landtagsabgeordneten Deniz Kurku und Axel Brammer besuchten am 02.07.2018 das Oldenburger Informatik – Institut OFFIS. Die „smarte Fabrik“ betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeit in den Informations- und Kommunikationstechnologien. Dies vor allem in den Bereichen Energie, Gesundheit und Verkehr. Nach…

Abgeordnete besuchen Berlin Südkreuz

Intelligente Videoüberwachung: Abgeordnete besuchen Berlin Südkreuz

Gemeinsam mit Kollegen der SPD-Bundestagsfraktion haben die Landtagsabgeordneten des SPD-Arbeitskreises Innen den Bahnhof am Berliner Südkreuz besucht. Anlass dieses Besuches war die Vorstellung der sogenannten „Intelligenten Videoüberwachung“. Seit August 2017 testet die Bundespolizei mit rund 300 Freiwilligen, wie man mögliche…